Verschiebung Jahreshauptversammlung

ursprünglich Fr., 12.02.2021

Liebe Balticer,
ja: Wir müssen auch die Jahreshauptversammlung verschieben. Gemäß dem „Gesetz über Maßnahmen im Gesellschaftsrecht u.a. zur Bekämpfung der COVID19-Pandemie“ (COVMAG) ist das rechtskonform möglich, obwohl unsere Satzung eine JHV „innerhalb der ersten beiden Monate des Geschäftsjahres“ vorsieht (§ 12). COVMAG formuliert dazu in § 5 Abs. 2a:

„Abweichend von § 36 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist der Vorstand nicht verpflichtet, die in der Satzung vorgesehene ordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, solange die Mitglieder sich nicht an
einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliederversammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist.“

Eine Präsenzveranstaltung wird aller Voraussicht nach Mitte Februar nicht erlaubt sein; wenigstens wäre eine Einladung dazu reines Glücksspiel. Eine nur virtuelle Veranstaltung halten wir wegen der Altersstruktur des SCB für „unzumutbar“; wir wollen schließlich niemanden von der Versammlung ausschließen.

So haben wir im Vorstand am 4.1. die Verschiebung beschlossen – wahrscheinlich bis in den Sommer, wenn wir uns wieder treffen können und dürfen, im Zweifel draußen, auf dem Steg :-).

Schon vorab werden wir euch den Jahresabschluss 2020 und den HH-Voranschlag 2021 per Post zusenden, wenn der Steuerberater und unsere Kassenprüfer so weit sind (vsl. im Februar). Dazu gibt es dann ein
Rückmeldeformular, mit dem ihr beidem jeweils zustimmen könnt oder auch nicht – auf dass wir bis zur JHV finanziell handlungsfähig bleiben.

Außerdem werden diese Infos, zusammen mit Kurzberichten aus dem Vorstand und den Ausschüssen, in der Clubzeitung veröffentlicht (vsl. Im März).

Bis wir uns wiedersehen wünschen wir allen einen guten Jahresanfang trotz Lockdown sowie Gesundheit. Wird schon werden mit dem Segelsommer 2021!

Viele Grüße,
der Vorstand